Besuchen Sie uns auf http://www.sebastian-lechner.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
22.05.2020, 15:42 Uhr
Baltische Seglervereinigung Steinhude erhält Förderung aus dem Sportstättensanierungsprogramm
79.500 für Erneuerung der maroden Kaimauer
Aus dem Landesprogramm zur Sanierung von Sportstätten erhält die Baltische Seglervereinigung in Steinhude eine Förderung in Höhe von 79.500 Euro für die Befestigung der Kaimauer. Gut, dass die Seglervereinigung die Sanierung der Uferbefestigung jetzt mit Unterstützung des Landes in Angriff nehmen kann. Im letzten jahr konnte ich mich von der Dringlichkeit der Maßnahme bei einem Besuch überzeugen. Die Betonwand ist löchrig, Wasser spült den Sand aus.
Informationsbesuch im letzten Jahr bei der BSV in Steinhude: Mit meinem Bundestagskollegen Dr. Hendrik Hoppenstedt, Vicekommodore Stefan Andreas und Michael Oswald
Die traditionsreiche Baltische Seglervereinigung ist mit rund 400 Mitgliedern einer der größten und aktivsten Segelvereine am Steinhuder Meer. Das 16.000 qm umfassende Vereinsgelände liegt idyllisch am Ostenmeer und bietet viel Platz für Aktivitäten.
 
Das Sportstättensanierungsprogramm des Landes Niedersachsen mit insgesamt 100 Millionen Euro aus der sogenannten VW-Milliarde haben die Regierungsfraktionen gemeinsam mit der Landesregierung 2019 auf den Weg gebracht. Gefördert werden kommunale Sporthallen, Hallenschwimmbäder und Sportfreianlagen, darunter auch Fußballplätze und Leichtathletikanlagen sowie Sportleistungszentren und Vereinssportstätten. Sportvereine erhalten die Mittel über den Landessportbund. Wie schon im Vorjahr sind dafür fünf Millionen Euro aus dem Landesprogramm vorgesehen. Neben der baltischen Seglervereinigung wurden 80 weitere Vereine für die Förderrunde in diesem Jahr ausgewählt.
 
Mit dem Sportstättensanierungsprogramm leisten wir einen wichtigen Beitrag, unsere Sportinfrastruktur zu erhalten und den Sanierungsstau abzubauen. Wie wichtig Sport, Bewegung und das zur Zeit noch eingeschränkte Miteinander im Verein für viele Menschen in Niedersachsen sind, erleben wir gerade nach fast zwei Monaten Zwangspause während der Corona-Krise.
 
Das Sportstättensanierungsprogramm hat eine Laufzeit bis Ende 2022. Anträge können bereits jetzt bis zum Antragsstichtag 31. März 2021 gestellt werden. Ein Windhund-Prinzip gibt es nicht, damit jede Kommune und jeder Verein die Chance auf eine Förderung erhält. 
 
Ausführliche Informationen zum Sportstättensanierungsprogramm sind auf der Internetseite des Innenministeriums abrufbar: